Klimaschutz im Alten Land und Horneburg

Die Gemeinde Jork, die Samtgemeinde Lühe und die Samtgemeinde Horneburg arbeiten seit 2007 als Region Altes Land und Horneburg zusammen. Auch im Klimaschutz sind sie gemeinsam aktiv!

Im Jahr 2015 haben die Räte der drei (Samt-)Gemeinden das „Integrierte Klimaschutzkonzept Altes Land und Horneburg“ beschlossen. Gemeinsam haben die drei sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 die CO2-Belastung in der Region um 20% zu reduzieren. Basisjahr für dieses Ziel ist das Jahr 2012. So möchte die Region zur Erreichung der nationalen und internationalen Klimaschutzziele beitragen.

Klimatipp #4 : #sinnvollschenken! Trotze dieses Jahr dem weihnachtlichen #konsumwahnsinn und erfreue deine Lieben stattdessen bspw. mit einer #geschenkspende
Die Idee: Im Namen einer Person wird Geld an eine nachhaltige Organisation oder ein Projekt gespendet. Das geht nach Wunsch auch ganz konkret, z.B. über eine #ziegenpatenschaft, #bienenpatenschaft oder #baumpatenschaft !
...

15 0

#klimaschutz durch energiesparendes #nutzerverhalten! Mit diesem Ansatz startete im
Sommer 2018 in 11 Schulen (13 Schulstandorten) der Klimaschutzregion Altes Land &
Horneburg das Projekt „Energiesparen macht Schule“. In dem auf 4 Jahre angelegten
Projekt haben sich die Schulen der @samtgemeinde_horneburg , der @samtgemeinde_luehe Lühe und
der Gemeinde Jork zum Ziel gesetzt, ihre #co2 Emissionen zu senken. Erreicht werden soll
dies u.a. durch einen bewussten Umgang mit Energie und Wasser im Schulalltag,
Behandlung der Themen Energie und Klima im Unterricht und Beratung der Hausmeister.
Gefördert wird das Projekt durch das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen
Klimaschutzinitiative. Das Ergebnis des 1. Projektjahres kann sich sehen lassen: An allen Schulstandorten konnten Einsparungen erzielt werden. Insgesamt lag die
Kosteneinsparung bei 18.220,18 €. Hiervon wird die Hälfte als Motivationsprämien an die
Schulen ausgeschüttet, wobei 50 % dieser Ausschüttung an den Nachweis pädagogischer
Aktivitäten gekoppelt ist. Insgesamt stehen den Schulen nach dem ersten Projektjahr damit
8.654,59 € als Belohnung für ihr Engagement zur Verfügung.
Auch die Entwicklung der CO2-Emissionen ist erfreulich. Es konnte ein Rückgang um 67,85
Tonnen pro Jahr bzw. 6,21 % gegenüber der Zeit vor Projektbeginn erreicht werden.
Bei der gestrigen Prämierung berichten die #klimadetektive der Grundschule Jork und der Grundschule Horneburg gemeinsam mit ihren #energiebeauftragten Lehrer*innen über ihre bereits umgesetzten Aktivitäten im Rahmen des Projekts. Weitere Infos zum Projekt auf https://www.klimaschutz-altesland-horneburg.de #fridaysforfuture #klimaschutzjetzt
...

16 0

Heute beim #futuresustainabilitycongress in #wilhelmsburg mit Bundespräsident a.D. Horst Köhler: „Wenn wir wollen, dass alles bleibt wie es ist, dann muss sich alles verändern.“ ...

19 0

Klimatipp #3: #fairfashion statt #fastfashion ! Die Produktion von Kleidung stößt jährlich 850 Millionen Tonnen #co2 aus (Quelle: https://www.carbontrust.com). Die Verlängerung der #lebensdauer unserer Kleidung von einem auf zwei Jahre würde die #co2emissionen bereits um 24 % reduzieren. Einkaufen im #secondhandladen , auf #flohmärkten und in Läden, die #nachhaltigemode verkaufen, fördert diese #lebensdauer erheblich und schützt so das Klima! Ebenso fördert das richtige Waschen und die Reparatur die #lebensdauer der eigenen Klamotten. Für weitere #ökologische #einkaufstipps hat @greenpeace.de einen Ratgeber für einen #grünerkleiderschrank herausgebracht: https://greenwire.greenpeace.de/system/files/2019-04/e01211-greenpeace-chemie-einkaufsratgeber-textil-siegel-2018.pdf ...

16 6

Gute Nachrichten: Die erste eigene Dorfstromer #stromtankstelle ist im Betrieb! Heute konnten wir den Dorfstromer in #jork an seinen neuen festen Standort umparken. Die #stadtwerkebuxtehude hat eine #wallbox gestiftet und die #gemeindejork hat einen Parkplatz in der Lessingstrasse in Höhe des Rossmann Drogeriemarktes dauerhaft für unseren @dorfstromer reserviert und die Wall Box dort aufgebaut und angeschlossen. Weitere Infos auf http://dorfstromer.de/ ...

21 0

Die Internetpräsenz des Klimaschutzmanagements wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.